Direkt zum Inhalt springen
Wirtschaftsschule mit Kursen und Lehrgängen

Basiskurs "Häusliche Gewalt erkennen und richtig reagieren" (Kurs 1831)

Kursziel

Obwohl Häusliche Gewalt in der Schweiz verboten ist, ist sie auch hierzulande weit verbreitet. Sie kommt in jeder fünften Partnerschaft vor. Jedes zweite Tötungsdelikt geschieht vor diesem Hintergrund und jedes dritte Kind erlebt Gewalt im eigenen Familienalltag. Häusliche Gewalt ist kein Einzelschicksal und kommt in allen Schichten und Bildungskreisen vor.

Nach diesem Kurs verfügen Teilnehmende über das nötige Grundlagenwissen zu Häuslicher Gewalt, um – wenn sie mit dem Thema im beruflichen Kontext Berührung kommen – adäquat reagieren und betroffene Personen bestmöglich unterstützen zu können. Sie verstehen das Phänomen "Häusliche Gewalt" sowie seine Dynamik. Sie lernen die Merkmale, Ursachen, Folgen und wichtige rechtliche Grundlagen im Umgang mit Häuslicher Gewalt kennen. Bei einem Verdacht können die Kursteilnehmende auf Häusliche Gewalt eine eigene, ihrem Berufsfeld angepasste Intervention durchführen (Interventionsplanung, Gesprächsführung, Sicherheitsaspekte, rechtliche Grundlagen). Sie wissen um spezialisierte Unterstützungsangebote bei Häuslicher Gewalt und können Betroffene dorthin triagieren.

Kursinhalt

Einführung und Grundlagenwissen

  • Definition und Formen Häuslicher Gewalt (physische, psychische, sexualisierte Gewalt etc.)
  • Dynamik Häuslicher Gewalt
  • Ursachen und Folgen von Häuslicher Gewalt
  • Wieso ist es für Betroffene so schwer ist, aus der Gewaltspirale herauszukommen
  • Rechtsgrundlagen

Praxis

  • So erkenne ich Häusliche Gewalt
  • Einen Verdacht ansprechen
  • Mit Betroffenen über Häusliche Gewalt sprechen
  • Risikobewertung, Dokumentation und Planung des weiteren Vorgehens

Unterstützung

  • Wissen über Aufgaben und Arbeitsweise von spezialisierten Organisationen/Fachstellen
  • Unterstützungsmöglichkeiten für mich als Fachperson und für Direktbetroffene kennen

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende im öffentlichen Dienst (KV TG sowie Gemeinden), welche in ihrer Arbeit mit Menschen in Kontakt stehen, die von Häuslicher Gewalt betroffen sein können. Er ist aber auch für andere Interessierte geeignet und offen.

Folgende Berufsgruppen können vom Kurs profitieren:

- Mitarbeitende der Justiz
- Mitarbeitende der KESB
- Schulische Fachpersonen (Lehrpersonen, Schulleitung, Schulsozialarbeitende, Mitglieder der Schulbehörden)
- Mitarbeitende der Sozialdienste, aus dem Gesundheitswesen sowie der ausserschulischen Kinderbetreuung.

Es handelt sich um einen Basiskurs, da das Thema Häusliche Gewalt nur äusserst selten in Aus- und Weiterbildungen behandelt wird.

Besondere Kosten

Fr. 170.00 inkl. Kursunterlagen und Kaffeepausen

Hinweise

Dauer: 4 Lektionen

Referentinnen:
Juliana Nikolla-LIukes, Sozialarbeiterin
Eva Wechsler, Sozialarbeiterin

Kosten, Kurstermine und Anmeldung

1831A

Kurskosten

Kurskosten inkl. Lehrmittel: CHF 170

Unterricht

10.09.2024 / Di, 17:30 - 21:00;
Anmelden: 1831A

1831B

Kurskosten

Kurskosten inkl. Lehrmittel: CHF 170

Unterricht

05.11.2024 / Di, 13:30 - 17:00;
Anmelden: 1831B