Direkt zum Inhalt springen

Zertifika Fachpersonen Einwohnerdienste

Die Absolventinnen des Lehrgangs «Fachperson Einwohnerdienste» mit Lehrgangsleiterin Sandra Aloé-Thommen und den Dozierenden Peter Rütimann und Philip Bürgi (links aussen) sowie Peter Mettler und Sabrina Klingler (rechts aussen).

14 Absolventinnen haben den Lehrgang «Fachperson Einwohnerdienste» erfolgreich abgeschlossen. Sie durften ihre Zertifikate aus der Hand von Lehrgangsleiterin Sandra Aloe entgegennehmen. Für das beste Ergebnis sorgte Mirella Capassi mit der Note 5.5.

Im «Weinkeller Felsenburg» in Weinfelden begrüsste Kurt Büchi, Leiter Sekretariat Weiterbildung BZWW, die vollzählig erschienenen Absolventinnen. «Mein Dank gilt den Dozierenden, der Lehrgangsleiterin Sandra Aloé und Ihnen für Ihre Teilnahme an dieser Weiterbildung und Ihren Einsatz auf den Gemeinden», wertschätzte Büchi und übergab das Wort an die Lehrgangsleiterin.

Hervorragender Notendurchschnitt
Sandra Aloé blickte mit Stolz auf die siebte Durchführung des Lehrgangs «Fachpersonen Einwohner-dienste» zurück und erinnerte: «Sie sind am 30. Oktober vergangenen Jahres mit dem ersten Schultag gestartet und absolvierten bereits im Januar Ihre erste Teilprüfung. Am 11. März folgte der letzte Schultag und anschliessend der Lockdown. Es folgte eine Pause im Präsenzunterricht bis zum 10. Juni. Nach der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts wurde das Erlernte an der zweiten Teilprüfung im August überprüft.» Sie hätten sich im Rahmen der vielen Module ein breites Wissen angeeignet und wertvolle Kontakte zu anderen Gemeinden und zu Fachleuten des Kantons geknüpft, stellte die Lehrgangsleiterin fest. Aloe freute sich sehr über den ausgezeichneten Notendurchschnitt: «Ihr unglaublicher Notendurchschnitt (5.1) ist nur im ersten der bisher sieben Lehrgänge erreicht worden.» Einen abschliessenden Dank richtete sie an die Dozierenden, das Team des Sekretariats Weiterbildung BZWW, die Klassensprecherin Sarina Margadant und alle Absolventinnen für deren Feedback und die konstruktiven Verbesserungsvorschläge.

Fachliche und rechtliche Grundlagen
Die erfolgreichen Absolventinnen des Lehrgangs «Fachpersonen Einwohnerdienste» vertieften und vernetzten das bestehende Wissen und erhöhten die Sicherheit und Kompetenz bei der Ausübung der täglichen Arbeit. Der Unterricht vermittelte die fachlichen und rechtlichen Grundlagen und zeigte anhand praxisnaher Beispiele auf, wie das Gelernte im Alltag umgesetzt wird. Gleichzeitig förderte der Lehrgang die Kommunikation zwischen den Verwaltungsabteilungen untereinander und den kantonalen Ämtern und führt zu einer Vereinheitlichung der Arbeitsweise. Mit der Präsentation von Gruppenarbeiten und Fallbeispielen bot sich die Gelegenheit, vor einem kritischen Auditorium zu agieren. Fachpersonen Einwohnerdienste sind kompetent im Umgang mit verschiedenen Gesetzesgrundlagen. Sie kennen die Zusammenhänge abteilungsübergreifender Fachgebiete, Aufgaben und Zuständigkeiten kantonaler und kommunaler Amtsstellen sowie deren Ansprechpartner. Sie sind für heutige und künftige Aufgaben gut vorbereit und in der Lage, diese unter Wahrung der öffentlich, rechtlichen Vorschriften, fachlich einwandfrei und nach modernen Grundsätzen zu führen. Die Ausbildung umfasste ca. 127 Lektionen inkl. Exkursionen und Zertifikatsprüfungen und dauerte sechs Monate.

Bestes Resultat mit der Note 5.5
Mirella Capassi schloss im ersten Rang mit der Gesamtnote 5.5 ab. Den zweiten Rang erzielten Sina Ledermann und Sarina Margadant, beide mit der Note 5.4. Den dritten Rang belegte Beatrice Fehr mit der Note 5.3.

Weitere Absolventinnen in alphabetischer Reihenfolge
Elisa Breitenbach, Christina Bührer-Keller, Jennifer Ditaranto, Roxana Fässler, Ulla Koegler, Loredana Puopolo, Andrea Schalch, Janine Schär-Zeller, Petra Schönenberger, Rahel von Allmen.

Link: weiterkommen.ch/kursangebot.asp?VNummer=1806

Archiv 2019 | Archiv 2018 | Archiv 2017 | Archiv 2016